Analyse Trump - Warum ihn das Establishment vernichten will

766 Aufrufe

0   0


Was steckt wirklich hinter der weltweiten Mobilmachung gegen Trump? Einer gegen Alle oder Alle gegen Einen? Was uns die Mainstreammedien über Trump absichtlich verschweigen. Womöglich zeichnet sich ein grundlegender Wandel in der Politik Amerikas an, was unmittelbare Auswirkungen auf den Rest der Welt haben wird. Hoffnung keimt auf. Die komplette Sendung „Tagesenergie 99“ finden Sie hier: Besuchen Sie www.Bewusst.tv mit mehr Material und Quellen.

Nicht die Lüge kennzeichnet den Mainstream, sondern die Lücke. Es handelt sich weniger um Lügenjournalismus, sondern vielmehr um Lückenjournalismus, wie der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Teusch in seinem aktuellen Buch „LÜCKENPRESSE“ betont. Wie die Politik, so klammern auch die Medien große Teile der Realität einfach aus. Das Ergebnis vom Medien- und Politikwissenschaftler Prof. Jörg Becker ist ähnlich: Dem Publikum werden Informationen unterschlagen, die für seine Urteilsbildung wesentlich sind; wüsste es Bescheid, würde es vielleicht anders urteilen und handeln. Der Vorgang des Verschweigens von Nachrichten, ist wichtiger als die plumpe Lüge. Verschwiegene Informationen, unten gehaltene Informationen, künstlich hochgespielte Informationen, dominante Narrative usw. - sie alle verzerren die Wirklichkeit und produzieren letztendlich beim Konsumenten ein unwahres Bild. Hinter diesen Vorgängen stecken primär politische und ökonomische Interessen. Wem fühlen sich die Elite-Journalisten verpflichtet – der Elite oder ihren Lesern? Auch Dr. Uwe Krüger hat in seiner viel beachteten Doktorarbeit „Meinungsmacht“ nachgewiesen, dass zahlreiche Journalisten in transatlantischen Netzwerken, also in NATO- und US-freundlichen Denkfabriken, Stiftungen und Diskussionszirkeln, involviert sind. Damit wird der Verdacht gefestigt, dass diese Journalisten noch andere Interessen haben als die rein journalistische Wahrheitssuche, dass externe Loyalitäten bestehen, die ein auf Unabhängigkeit bedachter Journalist tunlichst vermeiden sollte. Unsere Leitmedien sind nicht unabhängig, sie vertreten klare politische Linien und Interessen. Damit verletzen sie in eklatanter Art und Weise das Gebot der Überparteilichkeit und der Ausgewogenheit in der Nachrichtenwiedergabe. Detaillierte Auskünfte darüber geben die Bücher – GEKAUFTE JOURNALISTEN- von Udo Ulfkotte und – DIE VIERTE MACHT – von Dirk. C. Fleck.

Politiker, Medien und Journalisten tragen eine enorme Verantwortung. Was sie tun oder lassen, ist kriegsentscheidend, mitunter sogar im Wortsinn. Wie würde die Welt heute aussehen, wenn die Medien ihren Job gemacht hätten? Millionen Männer, Frauen und Kinder würden vermutlich noch leben, Millionen wären nicht entwurzelt oder auf der Flucht und den berüchtigten Islamischen Staat würde es möglicherweise auch nicht geben. Stattdessen haben die Medien Kriege sogar legitimiert, sie haben maßgeblich dazu beigetragen, sie überhaupt erst möglich zu machen. Sind die Journalisten aufgrund ihrer Versäumnisse für die Geschehnisse mitverantwortlich, sind sie Täter? Im Irakkrieg wurden uns nicht nur ein oder zwei Lügen aufgetischt. Nein, es waren insgesamt 935 Lügen, die uns mithilfe der Medien aufgetischt wurden (Charles Lewis, 935 Lies, 2014)! Das im Vietnamkrieg am Ende die journalistische Information über die Kriegspropaganda die Oberhand gewann, war eine neue Erfahrung und durfte sich nach der festen Überzeugung vieler US-Politiker und des Militärs keinesfalls wiederholen. Jetzt sind hoch professionelle PR-Strategen (Kriegsverkäufer) am Werk. Sie überlassen nichts dem Zufall und basteln an einem System, in dem Zensur, Propaganda, Werbung und Information kaum noch unterscheidbar sind und die Hürden für einen kritischen Journalismus immer höher werden.

Jeder ist betroffen: Visionen 2050 - Wohin steuern wir?
Es geht um existenzielles, stark komprimiertes und fokussiertes Wissen. Die hier vorliegende Studie, mit der versucht wird, unter den Teppich gekehrtes Wissen in konzentrierter Form an die Öffentlichkeit zu bringen, ist eine Zusammenfassung von Fakten und Argumenten aus vielen Sach- und Fachbüchern der wichtigsten Autoren. Die Details finden Sie hier:
http://www.kolodzik.de/de/newsletter/2017/jahrhundert-beben-einleitung/jahrhundert-beben-vollstaendig.html

Mehr anzeigen


Kommentare

0 Kommentare